Clauss Online Kredit

Pfändung

Eine Pfändung ist eine Form der Zwangsvollstreckung – von staatlicher Seite werden Gegenstände und Vermögenswerte beschlagnahmt, um Ansprüche des Gläubigers zu sichern. Ein rechtskräftiger Zahlungsbefehl sowie ein vollstreckbarer Titel gegen der Pfändung voraus, welcher der Gläubiger beantragt und die auch dem Schuldner zugestellt werden müssen. Bei der Pfändung zieht der Gerichtsvollzieher gepfändete Objekte ein oder sie werden versteigert, um die Ansprüche des Gläubigers zu befriedigen. Darüber hinaus gibt es Taschenpfändungen, wobei der Gerichtsvollzieher Bargeld vom Schuldner erhält sowie auch Lohnpfändungen.

Zurück zur Glossar-Übersicht